de  |  fr  |  en 
home sitemap SCNAT - click here to go to the start page.

 

Impressum Disclaimer

 

Newsletter-Abo >>

E-Mail

 




© 2014 SCNAT

Jahresbericht
SCNAT - The House of Sciences


Jahresbericht 1999 für

NGL: Naturforschende Gesellschaft Luzern


Präsident/Präsidentin: Matthias Achermann

Von: Matthias Achermann, matthias.achermann@lu.ch

Tagungen / Exkursionen / Kurse


Als wichtigster Anlass kann die 179. SANW-Jahresversammlung aufgeführt werden. Der Kongress war aufgrund der Vielfältigkeit der Beiträge (Vorträge, Podium, Exkursionen) zum Thema Nachhaltigkeit und aufgrund des Echos der Teilnehmenden ein erfreulicher Anlass. Als Jahrespräsident war Dr. Engelbert Ruoss für den Anlass verantwortlich. Das Organisationskomitee wurde seitens des NGL-Vorstandes von Dr. Thomas Joller, Ruedi Kunz, Dr. Urs Peter-mann und Beat Schürmann unterstützt. Die Exkursionen starteten wir mit dem Besuch und der GV am Forschungszentrum für Limnologie in Kastanienbaum (EAWAG), zu welchem wir besonders verbunden sind, wurde es doch vor 84 Jahren durch die NGL gegründet. Durch die Forschungsanstalt führten Dr. Peter Bossard und Dr. Rudolf Müller. Im Hochsommer konnten Dr. Josef Brun und Ruedi Kunz die botanisch geologische Exkursion im Goms durchführen. Der mehrtägige Pilzkurs (Exkursio-nen und Kursabende) von Rolf Mürner musste aufgrund sehr grosser Nachfrage doppelt ge-führt werden. Als ganz besonderer Leckerbissen kann die von Dr. Franz Schenker organi-sierte und geführte zweitägige Exkursion zum Meteoriten-Krater im Nördlinger Ries, bei gleichzeitigem Beobachten der Sonnenfinsternis, genannt werden. Wiederum führte das Trio Dr. Josef Brun, Bruno Baur und Rolf Mürner zweimal die einwöchige naturkundliche Wande-rung durch. Diesmal besuchten sie mit über 80 Teilnehmer/Innen die Ossolatäler. Am ent-sprechenden Erinnerungsabend nahmen dann auch weit über 100 Personen teil. Eine wei-tere Exkursion, geführt vom Regionalmanagement des Biospährenreservat Entlebuch mit Dr. Engelbert Ruoss und weiteren Referenten brachte uns das Projekt Biosphärenreservat nä-her. Neu bieten wir auch sogenannte Winterexkursionen an wie jene von Dr. Urs Petermann zum Thema Tierspuren, Aktivitäten und Strategien von Tieren im Winter sowie die geologi-sche Exkursion in das Eisenbergwerk Gonzen von Dr. Franz Schenker. Die Vortragsreihe Winter 99/00 brachte unseren Gästen folgende Themen näher: "Schöne neue Alpen", Ausstellung im Gletschergarten Luzern, Harry Spiess, Peter Wick "Klimaänderung und Tourismus in den Alpen", Prof. Dr. Hans Elsasser "Alpen: der Mensch geht - die Grünerle kommt", Rolf Mürner "Hochgebirgslandschaft Hinteres Lauterbrunnental", Dr. Andreas Wipf "Winterliche Naturbeobachtungen in der Stadt", Dr. Josef Brun "Alpenübergänge, die Passlandschaft Gemmi", Prof. Dr. Klaus Aerni "Treibstoffmanagement ziehender Singvögel", Dr. Michael Schaub, Dr. Regine Schwilch "Comeback des Wolfes in Mitteleuropa", Karin Hindenlang Alle Anlässe waren bestens besucht, die Vorträge durchschnittlich mit knapp 60 Personen. Zu verschiedenen Anlässen waren zudem die Mitglieder des SAC sowie des SIA eingeladen.

Publikationen


Im Rahmen der Mitteilungen der Naturforschenden Gesellschaft konnten wir den Sonder-band 36 "Wauwiler Ebene" herausgeben. Auf über 350 Seiten werden rund 30 Aspekte aus der Natur- und Kulturlandschaft erläutert. Dem Redaktor Simon Birrer und seinem Team ist ein umfassendes, für die innerschweizer Region äusserst wertvolles, Werk gelungen. (Ver-sand: Willisauer Bote, 6130 Willisau, 1999)

Internationale Aktivitäten


Vertretung der NGL im Rahmen des SANW Jahreskongress in Luzern bei der Unterzeich-nung der Vereinbarung über die Förderung der Forschungszusammenarbeit in den Alpen durch die sechs Alpenländer sowie an der Sitzung des Internationalen Wissenschaftlichen Komitees Alpenforschung.

Forschungsinfrastruktur und -projekte / langfristige Unternehmungen


Keine Bemerkungen

öffentlichkeitsarbeit


1999 wurde mit dem Aufbau einer eigenen Homepage begonnen. Die Verantwortung lag im Vorstand bei den Herren Dres. Engelbert Ruoss, Franz Schenker und Thomas Joller sowie bei der extern beauftragten Firma Felder Internet Design (Frau Dr. Stella Felder). Die Home-page spricht unter anderen speziell unsere Jugendlichen sowie die im Umweltbereich aktiv tätigen Mitglieder an (www.ngl.ch).

Wissenschaftspolitik


Mitarbeit in der Forschungsplattform des künftigen Biosphärenreservats Entlebuch, insbesondere bei der Ausarbeitung der Forschungsstrategie und der Erfolgskontrolle (Dr. Engel-bert Ruoss, Rudolf Kunz).

Nachwuchsförderung


Als einmaliger Beitrag wurde für die Förderung des Nachwuchses, speziell für Diplom- und Dissertationsarbeiten im künftigen Biosphärenreservat Entlebuch, Fr. 10'000.342200224 aufgewen-det. 1999 wurden 5 Diplomarbeiten abgeschlossen, 4 Diplom- und 2 Dissertationsarbeiten laufen zur Zeit.

Administrative Tätigkeit (nur für Organe der SANW)


An der GV vom 1. Mai 1999 wurde Matthias Achermann (Geograf und Bodenschutzverantwortlicher beim Kant. Amt für Umweltschutz Luzern) als Nachfolger von Engelbert Ruoss zum neuen Präsidenten gewählt. Er beabsichtigt, künftig mit speziellen Anlässen (Kurse, Exkursionen) vermehrt auch die jüngeren Mitglieder und die aktiven Berufsgruppen anzusprechen. Emil Suter und Ruth Schneebeli-Graf sind auf die GV 1999 aus dem Vorstand ausgetreten.